home sitemap mailform print loginlink Impressum

Vereinsfahrt 2019

 

                                      25. Vereinsfahrt 2019

 

Hallo und Willkommen im Sachsenland  !

Als Wandersmann komm´ ich daher und sage euch es freut mich sehr, mal wieder gemeinsam auf Reisen zu bus.1.jpggehen. Wir wollen fröhlich unsere Zeit verbringen  und über manche Hürde springen.

Sind auch schon krank so manche Haxen, egal-wir sind in Sachsen, wo die schönen Mädchen auf den Bäumen wachsen. Die sind heut nicht zum Küssen da, aber zur Eierschecke und Fettbemme sagen sie ja.

Und nun wie es schon immer unsere Art, lasst uns anstoßen auf eine schöne Fahrt!

                                                  -   -   -   Prost -  -  -

Mit diesen Worten wurden wir von einem „Wandersmann „ zu unseren traditionellen Fahnenappell begrüßt. Die Fahne wurde gehisst, es erfolgte die Meldung : "Alle Mitreisenden sind bereit für drei schöne Tage!"

Der „Fahnenschnaps“ mundete. Dazu gab es lecken Streuselkuchen und Fettbemme.

Anlässlich zur 25. Vereinsfahrt hatte der Vorstand für jeden Reiseteilnehmer ein kleines Geschenk verpackt. Bei einem Wissensquiz über das Sachsenland gab es viel Spaß.

Unsere Fahrt führte uns nach Hohnstein, eine Burgstadt in der Sächsischen Schweiz. Auf der Burg bekamen wir eine Führung  und anschließend bezogen wir unsere Zimmer im „Parkhotel Hohnstein“.

Nach dem Abendessen stand der Besuch der Felsenbühne Rathen, (Europas schönstes Naturtheater) mit den Stück „Das Geheimnis der Hebamme“ auf dem Programm. Für viele war der Zugang dorthin recht schwierig, aber alle waren sich einig, es war eine schöne Veranstaltung.

Der nächste Tag führte uns nach einem guten Frühstück in die Region um die Bastei. Durch eine gute Reiseleitung erfuhren wir viel über das imposante Gestein.

Nach dem Mittagessen im Panoramarestaurant „Bastei „fuhren wir in Richtung „ Festung Königstein „.

Bei einem mittelalterlichen Markttreiben verging die Zeit recht schnell.

Am Abend fand ein gemütliches Beisammensein im Hotel statt. Einige Mitglieder hatten Erinnerungen an die letzten 24 Fahrten des Fremden- jetzt Förderverein zusammengestellt und gut interpretiert. Man hörte oft die Worte, …weißt du noch?

Passende Musik gab es von zwei Alleinunterhaltern. Es wurde getanzt, gesungen und zu später Stunde ging es beschwingt ins Bett.

Am Sonntag hieß es bereits wieder Koffer packen und dem tollen Hotel tschüss sagen. Wir brachen auf nach Bad Schandau zur Schiffsfahrt aber leider mußte sie ausfallen, denn wir hatten vergessen aus dem Lubenbach Wasser mitzunehmen. Dafür brachte uns der Bus nach Pillnitz, wo wir noch Gärten, Schloss und Umgebung ansahen.

Am frühen Nachmittag fuhren wir in Richtung Heimat.

Beim Abschlussfahnenappell wurde die Fahne eingeholt, die Reise abgemeldet und die restlichen Speisen und Getränke verzehrt.

Ein herzliches „Dankeschön“ gehört dem Busfahrer Norbert vom Reiseunternehmen Gröschel.Seine sichere Fahrt, Freundlichkeit und die Erklärungen auf der Strecke haben uns gefreut.

Ein besonderes „Dankeschön“ und großes Lob all´ den fleißigen Mitgliedern, die diese Fahrt vorbereitet und durchgeführt haben.

Wir freuen uns auf das nächste Jahr!

 

 neues vom Verein

       Monat.4.jpg

_______________________

Rückblick / Archiv